30.04.2015

Kleinzelliges Lungenkarzinom im extensiven Stadium

Zugabe von Bevacizumab zu Chemotherapie nach Induktion ohne Überlebensvorteil

Weiterlesen …

27.04.2015

Rezidivrisiko bei DCIS

Molekularer Phänotyp ist Prädiktor für das Risiko allgemeiner und invasiver Rezidive

Weiterlesen …

23.04.2015

EAU 2015: Europäische Leitlinie zum Nierenzellkarzinom aktualisiert

An der 2015er Aktualisierung der Leitlinie zum Nierenzellkarzinom der EAU war Prof. Merseburger beteiligt. Im Interview erläutert er wichtige Änderungen, wie etwa die Empfehlungen für die Therapie der Angiomyolipome oder für die perkutane Biopsie. Weitere Neuerungen betreffen etwa das Management von Cava-Thrombosen und die Nachsorge.

Weiterlesen …

23.04.2015

EAU 2015: Bildgebung beim Prostatakarzinom – Chancen und Grenzen der MRT

In den letzten Jahren gab es einen regelrechten „Hype“ um die MRT beim Prostatakarzinom, so Prof. Albers. Doch zeigen aktuelle Daten die Grenzen der Methode, z.B. in der Diagnostik, da viele klinisch signifikante Tumoren nicht entdeckt werden. Aber die MRT bietet auch Chancen – so eventuell beim Monitoring der Patienten unter Active Surveillance.

Weiterlesen …

23.04.2015

EAU 2015: Lokale Therapie beim metastasierten Prostatakarzinom?

Auf dem EAU 2015 wurden Prof. Miller zufolge u.a. neue Therapiestrategien beim Prostatakarzinom diskutiert, z.B. lokale Therapie im metastasierten Stadium bzw. Strahlentherapie oder Operation bei Hochrisiko-Patienten mit lokaler Erkrankung. Aber auch mögliche Sequenzen bei der mCRPC-Therapie waren Thema, wie Prof. Miller ausführlich berichtet.

Weiterlesen …

23.04.2015

EAU 2015: Abirateron beim mCRPC – Kortikoide gut verträglich

Prof. Axel Merseburger berichtete beim EAU-Kongress 2015 u. a. über neue Diagnosemöglichkeiten und die Rolle von sekundären Hormonmanipulationen beim mCRPC sowie über die aktuelle EAU-Leitlinie zum Prostatakarzinom. Details zu seinen Vorträgen und zu neuen Daten zur guten Verträglichkeit der Kortikoide in der Abirateron-Therapie erläutert er im Interview.

Weiterlesen …

23.04.2015

EAU 2015: Roboter-assistierte Chirurgie beim Blasenkrebs kein Standard

Beim EAU-Kongress 2015 war das Blasenkarzinom ein wichtiges Thema, wie Dr. Ohlmann berichtet. Hier spiele die Roboter-assistierte Chirurgie eine immer größere Rolle, sei aber noch kein Standard. Darüber hinaus äußert sich der Experte u.a. zur perioperativen Chemotherapie, zur Grundlagenforschung beim Blasenkrebs und zur Bildgebung beim Prostatakarzinom.

Weiterlesen …

23.04.2015

EAU 2015: Breites Abbild der gesamten Urologie auf dem EAU 2015

Prof. Gschwend hebt im Interview die Bedeutung des EAU-Kongresses hervor, der das breite Spektrum der Urologie abbildet. Weiter berichtet er über aktuelle Daten zu urologischen Tumoren wie Harnblasen-, Nierenzell- und Prostatakarzinom etwa in den Bereichen Roboterchirurgie, Bildgebung, Tumorbiologie oder medikamentöse Therapie.

Weiterlesen …

23.04.2015

EAU 2015: Erste Daten zur PROBASE-Studie vorgestellt

Ziel der PROBASE-Studie ist eine Optimierung der Prostatakrebs-Früherkennung, insgesamt soll sie 50.000 Männern einschließen, so Prof. Albers. Auf dem europäischen Urologenkongress wurden erste Daten zur Rekrutierung und erste Erkenntnisse zum PSA-Grenzwert sowie zu weiterführenden Untersuchungen vorgestellt, die Prof. Albers umfassend erläutert.

Weiterlesen …

23.04.2015

DGP 2015: Prof. Reinmuth: Folgen neuer Immuntherapien für die Praxis

Neue Immuntherapien verändern das therapeutische Vorgehen in der Thorax-Onkologie. Schon jetzt würden diesbezüglich Fragen der Therapiesequenz, der Therapieselektion, der Personalisierung sowie des Managements von Nebenwirkungen diskutiert, berichtet PD. Dr. Niels Reinmuth im Interview von seinen Eindrücken vom DGP-Kongress 2015.

Weiterlesen …

23.04.2015

DGP 2015: Interdisziplinäre Lungenkrebs-Behandlung im Fokus

Neue Immuntherapien, die Zulassung eines neuen Chemotherapeutikums und neue Ergebnisse zu zielgerichteten Therapien – in der Lungenkrebstherapie steht laut Prof. Frank Griesinger, Oldenburg, ein interessantes Jahr bevor. Vor diesem Hintergrund sei der DGP-Kongress eine wichtige Plattform für den interdisziplinären Austausch, erläutert der Experte im Interview.

Weiterlesen …

23.04.2015

Nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom im Stadium IV

Immunglobulin-G1-EGFR-Antikörper ohne zusätzliche Vorteile bei Kombination mit Pemetrexed und Cisplatin

Weiterlesen …

20.04.2015

Metastasiertes oder rezidiviertes Zervixkarzinom

Carboplatin-haltige Chemotherapie ist Cisplatin-basiertem Regime ebenbürtig. Ausnahme sind Frauen, die zuvor noch keine platinbasierte Therapie erhalten haben.

16.04.2015

Strahlentherapie beim lokal fortgeschrittenen Prostatakarzinom

Finale Analyse nach längerem Follow up bestätigt die Überlebensvorteile für den Fall, dass zusätzlich zur Androgen-Deprivationstherapie eine Strahlentherapie durchgeführt wird

Weiterlesen …

13.04.2015

Immuntherapie beim nicht-operablen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium III

Gegen MUC1 gerichtete, antigenspezifische Immuntherapie bringt möglicherweise Überlebensvorteile bei Patienten, die eine kombinierte Chemoradiotherapie erhalten haben

Weiterlesen …

09.04.2015

Fortgeschrittenes Melanom

Langzeitüberleben bei Therapie mit Ipilimumab

Weiterlesen …

02.04.2015

Akute lymphatische Leukämie im Kindesalter

Familiäre Umstände beeinflussen die Überlebenschancen

Weiterlesen …

26.03.2015

Strahlentherapie bei älteren Patientinnen mit frühem Mammakarzinom

Ipsilaterales Rezidiv nach brusterhaltender Operation und Komplettbestrahlung der Brust seltener

Weiterlesen …

19.03.2015

Kolorektalkarzinom nach Bestrahlung im Kindesalter

Welche Faktoren unterstützen die Teilnahme am intensivierten Screening?

Weiterlesen …

16.03.2015

Angiogenesehemmer Bevacizumab bei Zervixkarzinom

Keine Verbesserungen bei der Lebensqualität trotz Verlängerung des Überlebens

Weiterlesen …

12.03.2015

Prophylaxe des Mammakarzinoms

Mit Tamoxifen über einen langen Zeitraum möglich

Weiterlesen …

09.03.2015

Strahlenboost bei frühem Mammakarzinom

Nach brusterhaltender Operation und Komplettbestrahlung der Brust bringt ein Strahlenboost nur teilweise Vorteile

Weiterlesen …