krebsgesellschaft.de, 03.12.2015

Nachricht

Platin-basierte Chemotherapie beim metastasierten Hodenkarzinom

Seit der Einführung platinbasierter Chemotherapie ist das metastasierte Hodenkarzinom zu einer heilbaren Erkrankung mit exzellenter Prognose geworden. Jedoch sind die langfristigen Auswirkungen der Therapie nicht zu unterschätzen, wie die Ergebnisse einer Studie in der Fachzeitschrift Annals of Oncology unterstreichen.

An der Studie beteiligten sich 99 Überlebende eines Hodenkarzinoms, die eine Cisplatin-basierte Chemotherapie erhalten hatten. Während eines Follow-up von einem bis 13 Jahren waren von den Patienten 24-Stunden Urinproben gewonnen worden. Anhand eines pharmakokinetischen Modells wurde für jeden Patienten eine Platin-bezogene Area under the Curve zwischen einem und drei Jahren nach der Therapie erstellt (Pt AUC 1-3 years). Die damit vorhergesagte Langzeit-Platin-Exposition wurde zur renalen Funktion und zu Späteffekten der Therapie in Beziehung gesetzt, die median neun Jahre (3-15) nach der Chemotherapie auftraten.

Die Pt AUC 1-3 years korrelierte mit der kumulativen Cisplatindosis sowie der Kreatinin-Clearance vor und ein Jahr nach der Therapie. Patienten mit Parästhesien hatten im Vergleich zu Patienten ohne Parästhesien höhere Pt AUC 1-3 years (30,9 vs. 27,0 μg/L*Monat; p = 0,021). Auch Hypogonadismus, erhöhtes LDL-Cholesterol und Hypertonie waren mit höheren Pt AUC 1-3 years assoziiert.

Die Nierenfunktion vor und nach der Cisplatin-Therapie habe sich als wichtige Determinante der Langzeit-Platin-Exposition herausgestellt, so die Schlussfolgerung der Studienautoren. Bekannte Spätnebenwirkungen der Therapie von Hodenkrebs wie Parästhesien, Hypogonadismus, Hypercholesterinämie und Hypertonie stehen offenbar im Zusammenhang mit der Platin-Langzeitexposition. Vor und während der Therapie müsse für eine optimale Nierenfunktion bei den Patienten gesorgt werden.

Quelle:
Boer, H. et al.: Long-term Exposure to Circulating Platinum is Associated with Late Effects of Treatment in Testicular Cancer Survivors. Annals of Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 7. September 2015

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite